Kult-Art Festival 2014

Gerhard Polt und die Well Brüder aus'm Biermoos

Gerhard Polt und die Well Brüder aus'm Biermoos. Stofferl, Karli und Michael stehen für hochintelligentes Kabarett, auch nach Jahrzehnten noch ewig jung. Sie schaffen den Spagat zwischen deftiger Unterhaltung und anspruchsvoller Zeitkritik. So, wie es bei ihnen schon immer war.
Christoph und Michael Well, vormals Biermösl Blosn, haben mit ihrem Bruder Karl Well, der früher die Gruppe Guglhupfa verstärkte, die neue Formation "Wellbrüder aus'm Biermoos" gegründet. Die drei Söhne der Großfamilie Well nehmen in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und dem Rest der Welt aufs Korn.
Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird geschuhplattelt, gejodelt und gegstanzlt. Karl spielt Klarinette, Steirisches Akkordeon, Gitarre, Saxophon, Kontrabass und Alphorn. Michael spielt die Tuba, Drehleier, Banjo, Gitarre und Steirisches Akkordeon sowieso, Cello, Bariton und Alphorn. Christoph hupt und trötet auf allen Instrumenten, die ihm zwischen die Finger und Füße kommen. Er studierte Trompete und Harfe, war unter Sergio Celibidache Solotrompeter der Münchner Philharmoniker und moderiert Volksmusiksendungen beim BR.

Gerhard Polt, einer der bedeutendsten Satiriker im deutschsprachigen Raum, legt mit seinen Geschichten vom Standort Deutschland und anderen Betrachtungen schonungslos den Kleingeist offen, wo immer dieser auch lauern mag.
Als Experte der bayerischen Lebens- und Wesensart, als politisch unbequemer Querdenker, sind es vor allem die Spießbürger, deren Strategien er auf der Bühne entlarvt.
Ein satirischer Abend also, wie er sein muss: hochmusikalisch, böse und unheimlich gut.

 

 

Sommerabend der Kabarettisten

Der Kabarettist Wolfgang Krebs darf beim beliebten "Sommerabend der Kabarettisten" natürlich nicht fehlen. Seit 2008 führt uns das Multitalent durch diesen "Heimatabend der besonderen Art". Er beherrscht nicht nur Ministerpräsidenten, ihre möglichen Nachfolger und andere poltische Größen, sondern begeistert mehr und mehr durch vielfältige Charaktere, die charmant durch hintersinnige Komik bestechen.
Chris Boettcher - bekannt als Stimme von Loddar & Franz, Jogi Löw u.v.a, und als bayerischer Hitlieferant (10 Meter geh', Bockfotzngsicht) - lebt an diesem Abend wieder mal hemmungslos seinen eigenen Spieltrieb aus: musikalisch, parodistisch, wortwitzig, wortgewaltig!
Ein weiterer Mitspieler dieser besonderen Partie ist Ludwig Müller, Wiener Charmeur mit Tiroler Wurzeln - seines Zeichens Vorsitzender des Vereins der Freunde des Schüttelreims - und vor allem für seinen legendären Sprachwitz bekannt. Er gilt als der WORDaholic unter den Kabarettisten und wurde u.a. mit dem Salzburger Stier und dem Passauer Scharfrichterbeil ausgezeichnet.
Christine Eixenberger tourt gerade im gesamten deutschsprachigen Raum mit ihrem ersten SoloProgramm "Ballkontakt", in dem sie den Geschlechterkampf aus der sportlichen Perspektive beleuchtet. Die komödiantische Nahkampfwaffe sorgt mit ihrer schier unglaublichen Wandlungsfähigkeit für jede Menge Lachpielzeit.
Musikalisch höchst witzig umrahmt wird die Show von einem außergewöhnlichen Duo:
Maxi Schafroth und Markus Schalk, Gewinner des Prix Pantheon 2013, machen nicht nur auf bayerischen Bühnen Furore mit ihrem Programm "Faszination Allgäu" und sind zudem auch begeisterte und begnadete Musiker. Um es in den Worten ihrer Figuren auszudrücken: eine Win Win Situation für den "Sommerabend der Kabarettisten."

 

 

Die Süddeutsche Zeitung präsentiert:
Bananafishbones

Sie gelten als "eine der besten Livebands Deutschlands": die Bananafishbones. Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang genügen den drei Ausnahmemusikern, um die Konzert- und Theaterbühnen im gesamten europäischen Raum zu rocken. Nun gibt es endlich ein "Best of 1998 bis 2013"! Das Beste aus gesammelten Werken dieses vielseitigen Trios aus dem Bayerischen Oberland: vom Charthit "Come to Sin" bis zu ausgewählten Film- und Theatersongs der letzten Jahre plus zwei neue Bonustracks.
Die zahlreichen Fans bestätigen es den Bananafishbones alias Sebastian Horn (Gesang, Bass), Peter Horn (Gitarre) und Florian Rein (Schlagzeug) immer wieder: man muss sich stilistisch nicht festlegen, man kann als Country-Rock-Pop-Band seine Fans live genauso fesseln wie als schauspielernde Musiker die Zuschauer im Theater oder im Kino.
Aber nicht nur als Liveact, auch als Film-, Hörbuch- und Theatermusiker sind die Bananafishbones sehr erfolgreich. Sie schufen die Musik zur fünfteiligen Kinoreihe "Die wilden Kerle" und trugen Songs zum Filmsoundtrack "Wer früher stirbt, ist länger tot" von Kultregisseur Marcus H. Rosenmüller bei.
Zusammen mit Gerd Baumann schufen die Bananafishbones 2013 auch die Musik zum Nockherberg-Singspiel und standen selbst als musikalische Waldmenschen auf der Bühne. Fortsetzung für 2014 nicht ausgeschlossen.
Die Süddeutsche Zeitung präsentiert diese außergewöhnliche und anspruchsvolle Combo mit einem "Live & Unplugged" Konzert beim KultArt-Festival 2014.

 

Die Unplugged Weihnachtskonzerte der Bananafishbones im Bad Tölzer Kurhaus sind mittlerweile Kult und mit über 2000 Tickets weit im Voraus ausverkauft. Nun wird es speziell für das Kult-Art Festival in Krailling am 20.7.2014 eine Sommershow dieses Spektakels geben. Dazu haben sich die Bananafishbones ein Streichquartett und als Special Guest den bayrischen Singer/Songwriter Mathias Kellner eingeladen.

 

 

 

Suffocate The Silence

Suffocate the Silence ist eine junge, schwungvolle und dynamische Schülerband aus dem Würmtal, die sich aus Fabi (git/voc), Lukas (git), Leander (drums), Matze (keys) und Tobi bass/voc) zusammensetzt. Die Jungs spielen einen ungezwungenen, sehr gemischten Sound, von Hard- über College-Rock bis hin zu Rock/Pop-Balladen, der mit zwei röhrenden Gitarren und 2-stimmigen Gesängen einen interessanten Touch erhält.
Nach einem kleineren Schulprojekt erfolgte die Bandgründung im Mai 2011. Bereits im Jahr 2013 nahm die "Karriere" der Schüler richtig Fahrt auf. Sie nahmen an Bandcontestes und diversen Auftritten bei Veranstaltungen teil und feierten sofort Erfolge. Anfang des Jahres wurden sie als jüngste Band beim Fürstenrieder Bandfestival Dritter, MUC-King und der Hörsturz im Feierwerk folgten. Auch hier wurden ansprechende Platzierungen erreicht. Als Höhepunkt waren Auftritte im Sound- Cafe im Rahmen des SPH-Contestes, wo sie die Vorrunde klar für sich entschieden, im Süddeutschland-Finale verwiesen sie als Zweitplatzierte die Konkurrenz auf ihre Plätze. Sogar ein Studiotermin für qualitativ hochwertige Aufnahmen ist auch schon gebucht! Herzlichen Glückwunsch!!

 

 

 

18. - 20. Juli 2014

Veranstaltungszelt am Festivalgelände
Pentenrieder Straße 54, 82152 Krailling

Die Künstler 2014

SOMMERABEND
DER KABARETTISTEN

mit Wolfgang Krebs, Chris Boettcher, Christine Eixenberger, Ludwig Müller, Maxi Schaffroth und Markus Schalk

 

Gerhard Polt
und die Well brüder aus'm Biermoos

Kabarett mit Livemusik

 

Suffocate the Silence

Live-Konzert

 

Bananafishbones

Live & Unplugged

Gäste: Mathias Kellner und Streichquartett

 

Rahmenprogramm 2014

Grosser Kunsthandwerkermarkt

 

Facebook

Folgen Sie uns auch auf Facebook!

www.facebook.com/kultartfestival